Zusammen Glücksenergie aufbauen
Harmonie ist der Schlüssel zur Heilung

„FuQi kommt ursprünglich aus dem Kosmos.
FuQi verbindet unsere Herzen.
Alle Lebewesen leben für das FuQi.
Wir leben für unser FuQi.
Alle Krankheiten, Schmerzen, Sorgen, Karma werden im FuQi geschmolzen.
Alle Freude, Liebe, Hoffnung, Weisheit wachsen im FuQi.“

Meister Dean Li

Ursprüngliche chinesische Medizin ist eine Harmonie-Medizin: Gesundheit bedeutet, dass Yin und Yang in Harmonie sind; Heilung bedeutet, dass sie wieder in Harmonie gebracht – ausgeglichen – werden. Yin und Yang alleine auszugleichen ist oftmals nicht leicht, aber es gibt eine Energie, die für uns Harmonie erzeugen kann: FuQi, die Glücksenergie.
 
Die Kalligrafie von Meister Dean Li auf dieser Seite zeigt das chinesische Schriftzeichen Fu, übersetzt: „Glück“.
FuQi kann man aufbauen. Wie auch das Zhen Qi, die wahre Lebensenergie, oder das Yuan Qi, unsere Ursprungsenergie, ist FuQi unsichtbar: Es kommt aus der vollkommenen Harmonie des Tao und entsteht in der Einheit von mehreren oder vielen zusammen. Zusammen eine Einheit bedeutet: Alle zusammen sind verbunden im Tao. Durch diese Verbindung können Yin und Yang frei hin und her fließen. Wenn zum Beispiel jemand ängstlich – ganz Yin – ist und alleine kein Yang aufbauen kann, bekommt er in der Einheit von vielen das Yang von einem oder mehreren anderen, die vielleicht ganz viel Yang haben. So ist der Ausgleich ganz einfach.
 
Die Wirkung von FuQi kann sich in unserem Leben zum Beispiel in glücklichen Fügungen und unerwarteter Hilfe zeigen. Oder darin, dass sich Probleme wie von selbst lösen, man im richtigen Moment das Richtige tut oder dass zur richtigen Zeit das Richtige geschieht.

Uta Devries, die Autorin dieses Textes, betreibt den FuQi-Blog.

„Wenn wir annehmen, dass Geld die Währung dieser Welt ist,
dann ist FuQi die Währung unseres Universums.
Es begleitet uns stets
vom Vergangenen ins Jetzt und bis in die Zukunft.“ 

Meister Dean Li

Im FuQi leben

FuQi ist so gut und so wichtig.
Aber wie können wir im FuQi leben?

Meister Li sagt:
„Wenn man ruhig ist, ist die Energie da.
Wenn man im Ausgleich ist, fließt die Energie.
Wenn man zufrieden ist, entsteht die Verbindung.“

Wenn wir im FuQi leben wollen, müssen wir anfangen in Ruhe zu sein. 
Und Ruhe beginnt mit körperlicher Übung. 
Um größeres FuQi zu haben, müssen wir anfangen uns zu verbinden. 
Das gemeinsame Üben von deutschen und chinesischen Schülern ist die Verbindung von FuQi.

Der Meister sagt:
„Wenn sich deutsche und chinesische Schüler zusammenschließen können um zu üben, ist es jedermanns FuQi. Unterschiedliche Völker, unterschiedliche Kulturen, je unterschiedlicher die Beteiligten, desto aktiver die Atmosphäre, desto farbenfroher wird es. Jeder wird dadurch wachsen und ein größeres FuQi wird sich für unsere Zukunft bilden.”

Jianyong Yang

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right