DEAN-ip am 22.10.2020 / 23.10.2020
霜降 (Shuāngjiàng) Frost

Thema: „Geistig stark werden durch sauberes Yin und Yang."
„Frost“ schenkt uns eine besondere Gelegenheit

„Jetzt wird es langsam kühl, 
langsam kommt der Winter, mehr Ruhe ist notwendig.
Das Yin-Qi steigt, das heißt, dass der Körper nicht so aktiv ist. 
Man muss ihn in Ruhe lassen.“

Meister Dean Li

Der letzte Solarterm im Herbst ist Shuāngjiàng, 霜降, „Frost“. Shuāngjiàng stellt den Übergang vom Herbst zum Winter dar. Während der Frostperiode geht das Yang-Qi weiter zurück und dringt in den Boden ein, während das Yin-Qi sich allmählich verstärkt. 

Wenn der Frost über Nacht entsteht, dann denken wir vielleicht: Ach, er kommt vom Himmel!

„Das ist eine schöne Geschichte. Es zeigt uns, 
wie viele Dinge aus dem Unbewussten bei uns geschehen.
So ist es, wenn Menschen etwas nicht sehen und denken: Ja, es kommt vom Himmel!

Eigentlich hat der Himmel auch mit uns zu tun.“

Meister Dean Li

Klar und sauber

„Shuāng“, dieser Frost, ist etwas sehr Subtiles und Einzigartiges. Er manifestiert sich nur dann, wenn das Yin- und das Yang-Qi sehr klar und sauber sind, das nennt man auch „Qingming-Qi“. 

„Es ist so besonders, weil die Energie der Erde 
an diesem Tag so sauber und klar ist.
Dann wiederum muss die Luft, der Himmel so sauber und so klar sein. 
Dann bekommt man diese Chance.
In der Nacht tritt dann der Frost auf.“

Meister Dean Li

Die Bedingungen ergeben sich nicht immer auf diese Weise. In China sagt man, dass das Qi von Shuāngjiàng nur an diesen Tagen entstehen kann. Alles muss passen: die Luft, dass sie nicht verschmutzt ist, Himmel und Erde müssen harmonieren, Yin und Yang. Wenn das „Klare und Saubere“ auf diese Weise zusammenkommt, ergibt sich diese besondere Gelegenheit.

„Qingming-Qi“ bedeutet so viel wie klare und saubere Energie. Wenn das Yin- und Yang-Qi zu trübe ist, kann kein Frost entstehen, sondern Nebel.

„Wir haben den Sommer über mit dem Yang gearbeitet. 
Bis zu diesem Tag.

Nun wird das Yin deutlich. 
Hat das Yang vorher wirklich gut gearbeitet, 
so ist es jetzt sauber. 
Dann folgt nun sauberes Yin. 
Ein sehr sauberes Yang und ein sehr sauberes Yin.

So bietet sich vom Himmel diese Gelegenheit:
der Frost, Shuāng, erscheint.“

Meister Dean Li

Der Segen von Shuāngjiàng

Chinesische und deutsche Sprichwörter sprechen von Wachsamkeit gegen den Frost. Denn er schädigt einige Pflanzen oder kann sie zerstören. 

Es ist interessant, dass er andererseits auch bei einigen Pflanzen gute Vorteile bringt. Einige Kohlarten brauchen den Frost, um besser zu schmecken; sie entwickeln eine feine Süße, wenn sie leichten Frost bekommen. Frost wird zum Beispiel bei der Herstellung von Eiswein genutzt, um aus den Trauben einen wunderbar süßen Saft zu gewinnen. Gemüse oder Früchte werden frischer und süßer, weil sie die Energie des Frostes absorbieren. Auf diese Weise bringt der Frost den Menschen auch einen großen Nutzen. Ohne Frost würden zudem viele Schädlinge und Bakterien in der Pflanzenwelt überleben.

Wenn man das Ganze energetisch betrachtet, entsteht Frost durch die Verschmelzung des reinen Qi (Zhèngqì) von Himmel und Erde. Er enthält die Energie von Qingming.

Mehr Lungenenergie aufbauen für unser Immunsystem

„Klarheit bedeutet, geistig stark zu sein. 
Je klarer, desto stärker.“

Meister Dean Li 

Die Yin- und Yang-Energie in „Shuāngjiàng“ ist reine und klare Energie. Diese Energie ist für uns gerade jetzt sehr hilfreich. 

In der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt es viele Beispiele, wie die Menschen den Schutz für ihren Organismus aufbauen. Zum Beispiel stärken sie zu dieser Zeit die Lunge durch den Verzehr von Datteln. 

Der Virus, diese Krankheit, hat auch mit der Lunge zu tun. Wir müssen nicht unbedingt Datteln essen. Vielmehr muss die Energie stark sein, das ist dann ein besserer Schutz. In dieser Zeit ist es gerade sehr gut, den Schutz für unsere Lungenenergie aufzubauen, denn es ist Herbst…

„Gleichzeitig entwickeln wir unser Immunsystem, 
um uns vor dem Virus zu schützen.

Bei „Shuāng“ gibt es diese besondere Bedeutung: 
Wenn wir nicht das saubere Yin und das saubere Yang haben, 
dann werden wir „Shuāng“ nicht bekommen. 

Denn Frost entsteht nur, wenn alles sauber ist. 
Sonst gibt es nur Nebel…

Normalerweise ist es so: 
Wenn wir so klar sind wie bei Shuāng, 
dann werden wir keinen Virus bekommen. 
Weil Shuāng gerade all diese Bakterien vernichtet.“

Meister Dean Li 

Shuāng - Stärke durch Harmonie

Shuāng bedeutet Frost. Dies ist ein besonderer Zustand der Natur. 

„Einmal so Überraschung. So besonders.
Das Besondere ist der Zustand.

So ist es auch bei den Menschen.
Wenn wir es zusammen gut machen – und alle sind in Harmonie
dann passiert dieses Wunder.

Das ist ein besserer Zustand.
In dieser Zeit zeigen wir die Harmonie von Yin und Yang.“

Meister Dean Li 

Wenn sauberes Yin und sauberes Yang sich im Moment treffen, dann wird Shuāng geboren. Und dann denken die Leute, weil es über Nacht gekommen ist, es sei vom Himmel gekommen. Das ist eine Vorstellung. Shuāng kommt nicht von oben. Es kommt als ein Geschenk des Himmels, vom Dao. Aber in Wirklichkeit kommt die Harmonie von unten.[1]

„Deshalb ist es so wichtig,
es in dieser Zeit jetzt gut zu machen.
Dann können wir die Energie besser behalten. 

Wenn wir dieses Shuāng bekommen, 
bedeutet es, dass unsere Energie ausgeglichen ist.
Darauf kommt es an: ob die Energie in Harmonie ist.“

Meister Dean Li

Beispiel kommt zu Beispiel. All diese Beispiele wirken wie Möglichkeiten, die wir ergreifen können und aus denen wir etwas für den Moment und für diese Zeit lernen können. 

So können wir uns bei der ip Shuāngjiàng gut vorbereiten und stark werden für das, was von außen kommt. Gerade jetzt gibt es durch die äußeren Umstände viel Unruhe. Der Virus kann Unruhe verursachen. Die Menschen haben wegen der Probleme Angst, zum Beispiel wenn sie sich treffen, und sind dann nicht ausgeglichen.

„In dieser Zeit kommt das Shuāng – normalerweise.
Aber wenn es nicht kommt, bedeutet das, dass der Schmutz da ist.
Denn wenn wir nicht in Harmonie sind, dann wird kein Shuāng kommen.

Wir müssen also aufpassen.
Jeder muss diese Energie aufbauen.
Sonst haben die Leute nur Angst, dass etwas passieren könnte.

Also konzentrieren wir uns besser anders. 
Denn von außen kann man nicht wissen, was passiert.“

Meister Dean Li

Gute eigene Energie schützt vor äußeren Einflüssen wie dem Virus. Das ist sehr gut für diese unruhige Zeit. So vorbereitet braucht niemand zu befürchten, dass von außen etwas passieren könnte. 

Die Natur spricht die Wahrheit

Es gibt so viele Nachrichten in der Welt. Was davon wahr ist, weiß man nicht immer. Aber die Natur spricht die Wahrheit. So wie Shuāng kommt.

Im Moment könnten wir natürlich jeden Tag die Neuigkeiten verfolgen und bekommen dann Angst, weil die Zahlen der Infektionen ansteigen und sorgen uns, ob etwas passieren wird…

„Du solltest für dich selbst schauen und fühlen, 
ob deine Energie in Harmonie ist oder nicht. 
Sonst nur Angst. 
Wofür?“

Meister Dean Li 

Energie ausgleichen

Wir müssen auf unsere Energie achten und sie ausgleichen. Wenn wir spüren, ob sie ausgeglichen ist oder nicht, dann wissen wir, ob wir Hilfe brauchen, ob wir etwas tun müssen oder ob es nicht notwendig ist. Wenn wir das nicht wissen und uns immer nur nach außen orientieren, sind wir schnell k.o. Sehen wir nur die Zahlen, bekommen wir sofort Angst.

„Alle Probleme haben mit der Angst zu tun.
Angst ist ein schlimmer Punkt.“

Meister Dean Li 

Für den Virus ist ein starkes Immunsystem ganz wichtig. Was heißt das für uns? 

„Wenn wir ohne Angst sind, ist das Immunsystem stark. 
Wenn wir die Angst vermeiden, bedeutet das, dass wir unseren Geist konzentrieren.“

Meister Dean Li 

Konzentrieren wir uns beispielsweise auf Yin und Yang, können wir spüren, ob sie stark oder schwach sind. Mit Angst hat diese Wahrnehmung nichts zu tun. Es bedeutet einfach, dass wir die Situation einschätzen und energetische Hilfe holen, wenn es notwendig ist.

Shuāngjiàng - Energie in Harmonie

„Die Menschen müssen sich auf die Energie konzentrieren.“

Meister Dean Li 

Deshalb arbeiten wir jetzt mit ip Shuāngjiàng und üben, dass diese Energie in Harmonie bleiben kann. Auf diese Weise vermeiden wir Angst.

„Wenn es ausgewogen ist, ist es okay. 
Wenn nicht, dann schau, was du dafür tun kannst, 
damit es ausgeglichen werden kann.

Diese Zeit ist daher so besonders.“

Meister Dean Li 

Wenn wir sauber sind, dann kommt „Shuāng“, der Frost. Wenn wir nur „Nebel“ bemerken, dann sind wir nicht in Harmonie, zu viel Schmutz. 

In dieser Zeit ist die Übung so wichtig. Wenn unsere Energie bei ip Shuāngjiàng durch die Hilfe vom Meister gut zusammen arbeiten kann, dann erkennen wir, ob wir in Harmonie sind oder nicht. Jeder kann das selbst prüfen.

„Diese Energie müssen wir gut behalten. 
Dann kommt keine Störung wie der Virus zu uns. 

Das ist auch der Grund, warum es für die Menschen besser ist, 
in dieser Zeit nicht traurig zu sein. 
Denn dadurch ist das Immunsystem zu schwach.“

Meister Dean Li 

Ihr seid alle herzlich eingeladen, an der gemeinsamen deutsch-chinesischen FuQi-Verbindung teilzunehmen und das Qi von „Shuāngjiàng“ zu nutzen!

Anmeldung

Die Anmeldung zur DEAN-ip Oktober ist bis zum 21.10.2020 um 15 Uhr möglich. Achtung, kurze Anmeldezeit!

Eure Anmeldung ist grundsätzlich verbindlich. Bei Problemen mit der Anmeldung meldet Euch unter team@dean-ip.de oder telefonisch bei Nicola: 0151-70173457.

Möglichkeit zum gemeinsamen Üben in Hamburg

Es gibt die Möglichkeit, bei DEAN-ip zusammen zu üben. Dafür könnt Ihr Euch bis 21.10.2020 um 12 Uhr bei der verantwortlichen Person melden. Ihr könnt die gesamte Zeit üben oder nur einen Teil davon. Gebt dazu einfach Eure gewünschten Zeiten an.

DEAN Heilpraxis
Bahrenfelder Kirchenweg 53, 22761 Hamburg

    • bis zu 5 angemeldete Teilnehmer
    • am 22.10.2020, von 18:00 – 21:00 Uhr

Kontakt Birgit Baltzer:
Tel: 0177 – 9173859
birgit.baltzer@gmx.de
SMS oder E-Mail

close
Unser Newsletter enthält Informationen und Werbung zu unseren Angeboten und gemeinsamen Übungen.

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.
Wenn Du möchtest, kannst Du uns gern Deinen Namen hinterlassen. Diese Angaben sind freiwillig.
  1. [1]Frost fällt nicht vom Himmel, sondern die Feuchtigkeit kondensiert auf dem Boden, wenn sie durch Temperaturschwankungen auf kalte Luft trifft.
tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right